Letztes Feedback

Meta





 

666 Wildunfälle

Besonders im Herbst verlangten die lieben Tierchen unsere uneingeschränkte Aufmerksamkeit. Denn zu dieser Jahreszeit kreuzten Wildtiere verstärkt die Landstraßen und verursachten regelmäßig beinahe Herzinfarkte bei Autofahrern und kosteten sie auch noch den letzten Nerv. Gefährlich sind dabei vor allem Feld- und Waldgebiete.


Eine runde Zahl


Laut Statistik gehört der Mai zu den favorisierten Heiratsmonaten. Und auch Männchen und Weibchen der Tierwelt packt regelmäßig die Liebessehnsucht. Doch leider macht Liebe ja bekanntlich blind, so dass es jährlich zu mehr als 200 000 Wildunfällen auf Deutschlands Straßen kommt. Allerdings bleibt es häufig nicht nur bei reparablen Sachschäden am Auto , denn oftmals bezahlen Autofahrer für die plötzliche Notbremsung mit ihrem Leben. Allein im vergangenen Jahr mit einer Rekordzahl von 666 Wildunfällen pro Tag starben 33 Autofahrer und 900 wurden verletzt. Und das allein in Deutschland. Die Versicherungen bezahlten dafür die Rekordsumme von 520 Millionen Euro. Zahlen, die einen dann doch nachdenklich stimmen.


Erhöhte Vorsicht ist gefragt

Vor allem außerhalb der Stadt hilft erhöhte Vorsicht in den tierischen Liebesmonaten. Denn bereits die Einhaltung weniger Verhaltensregeln kann Schlimmeres verhindern . Um funkelnde Wildaugen rechtzeitig am Straßenrand rechtzeitig zu erkennen, hilft oft Fernlicht. Generell sollte man natürlich die Fahrbahn rechts und links im Auge behalten und vor allem auch vorausschauend fahren. Und wenn ein Tier auftaucht, dann bremsen, sofort abblenden und hupen. Auf jeden Fall darf dabei nicht vergessen werden, dass nach dem ersten Tier noch ein ganzes Rudel folgen kann und damit auch die Unfallgefahr noch nicht vorbei ist.
Bei Wildwechsel-Schildern mit dem springenden Hirsch sollte deshalb grundsätzlich das Tempo reduziert werden. Denn wer statt mit Tempo 80 nur 60 fährt, verkürzt seinen Anhalteweg um 40 Prozent, genauer um 34 Meter. Wertvolle Bremsmeter, denn wenn es kracht, dann meist gewaltig.

20.1.12 12:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen